Suche

ScheinScheich

privates, sonstiges interessantes oder interessantes sonstiges

Kategorie

Bücher

Marcus Sakey – Afterlive

Die Bücher von Marcus Sakey der „Abnormen“-Reihe habe ich verschlungen. Daher war ich gespannt auf das neue Werk. Nun ja, man muss schon mit etwas Schwung sich einlesen, denn am Anfang geht es arg ohne Zusammenhang hin und her. Ganz anders als die früheren Bücher.

Aber die Idee, dass das Leben endet nicht mit dem Tod endet, finde ich großartig. Genauer – es gibt eine definierte Menge Lebensenergie und alle, die ‚zu früh‘ aus dem Leben scheiden, leben in einer Parallelwelt weiter bis die Energie verbraucht ist. Das ergibt viele interessante Szenarien…

Und ich freue mich auf die „Abnormen“-Filme.

Klappentext

Was ist, wenn unser Tod nur der Anfang ist?

Um diese Frage dreht sich der neue Thriller von Marcus Sakey, Bestsellerautor der millionenfach verkauften »Abnormen«-Trilogie.

Ein Scharfschütze versetzt Chicago in Panik: Achtzehn Menschen hat er heimtückisch erschossen. FBI-Agent Will Brody und seine Vorgesetzte Claire McCoy brennen darauf, den Killer zu überführen. Dann gerät Will selbst in einen Hinterhalt. Eine tödliche Explosion zerfetzt die Luft, tausende Glassplitter bohren sich in seinen Körper. Doch er wacht auf, ohne jeglichen Kratzer. Seine Leute sind verschwunden. Er ist allein. Um ihn herum liegt Chicago im Dunkeln. Willkommen im Jenseits.

Die Grenze zwischen Leben und Tod ist hauchdünn und was für Will und Claire zählt, ist einander wieder zu finden. Aber die gemeinsame Jagd auf den mörderischen Feind ist noch längst nicht vorbei.

Daniel Suarez – Bios

Dieses Jahr hat das Timing gestimmt. Der lange von mir ersehnte neue Roman von Daniel Suarez war ab Mitte November verfügbar – also genau das richtige für den Weihnachtsurlaub.

Ein bisschen skeptisch war ich schon, da es diesmal nicht so sehr um Computer ging. Ich wurde aber nicht enttäuscht. Daumen hoch !

Klappentext: Das Wild, das du jagst: Du bist es selbst
Im Jahr 2045 ist das Zeitalter der Technik Geschichte; die biologische Moderne ist angebrochen. Algen und Pilze bauen Autogehäuse, die Boomstädte Asiens werden nachts von Leuchtbäumen erhellt. Auch vor dem menschlichen Körper macht die Bio-Revolution nicht halt. Jeder will hochgezüchtete Designer-Babies, ob legal oder nicht. Die Zeche zahlen andere.
Kenneth Durand leitet bei Interpol den Kampf gegen diese Genkriminalität. Und ein Mann steht dabei im Fadenkreuz: Marcus Demang Wyckes, Kopf eines so mächtigen wie skrupellosen Kartells. Eines Tages erwacht Durand aus dem Koma. Man hat ihn entführt. Er sieht anders aus. Seine DNA ist verändert. Er ist Marcus Demang Wyckes. Der Mann, der weltweit gesucht wird.

Dan Brown – Origin

Der Roman steht ja schon seit Wochen auf den Bestsellerlisten … jetzt hatte ich auch mal Zeit im Urlaub.

Wenn man die anderen Dan Brown Romane kennt und mag kann man nicht viel falsch machen. Allerdings war die Story für mich schon ein bisschen durchsichtig und ich hatte eine gewisse Erwartungshaltung. Spannend war er trotzdem, das lag wohl an der etwas verwirrenden Side-Story. Aber ich will nicht zu viel verraten.

Klappentext:

Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.
Verzeihen ist nicht der einzige.
Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner „bahnbrechenden Entdeckung“, das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.
Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.

Andreas Brandhorst – Das Erwachen

Ich bin schon lange ein Fan von Andreas Brandhorst – besonders vom Kantaki-Universum. Im neuen Buch, erschienen am 02.Oktober, geht es um künstliche Intelligenz – ganz aktuell. Ich finde, er hat das Thema gut getroffen und der Roman ist sehr spannend.  Einige Hintegründe, also warum jetzt der Kurdenkonflikt eine Rolle spielt, erschliesst sich mir nicht ganz, aber stört auch nicht wirklich.

Spannender Wissenschaftsthriller – Daumen hoch.

Buch: Jussi Adler-Olson „Verheißung“

Der sechste Fall von Carl und Assat vom Sonderdezernat Q – ist sehr gut aber etwas zäh in der Mitte. Ich habe sicher 4 Anläufe gebraucht um da weiterzukommen – aber dann habe ich die zweite Hälfte verschlungen.

Es gibt die üblichen Wendungen und Überraschungen, auch die parallelen Erzählstränge über Assat und auch mit den Vorfällen aus der Vergangenheit mit Carl und Hardy geht es weiter. Aber es wird nicht komplett aufgeklärt, so dass es sicher noch einige Bücher geben wird.

Dafür ist das Ende aus meiner Sicht etwas hektisch geraten – wahrscheinlich musste das Buch fertig werden 😉 Bin gespannt auf den nächsten Fall.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑