So ungefähr nimmt man Deutschland aus der Ferne war. Und die bisher hochgelobte und als Vorbild ausgelobte Kanzlerin kann nur noch zuschauen.

Naja, mal sehen was Australien morgen verkündet – da haben die nämlich Ihren großen Verkündigungstag. Auch hier sind die Provinzfürsten auf den Barikaden, wobei der Vergleich ja hinkt. In Northern Territories gab es seit 4 Wochen keine Neuinfektionen, in South Australia seit zwei Wochen nicht und es sind wohl noch zwei Leute da im Krankenhaus. Selbst in NSW bei mir gab es in den letzten 24 Stunden nur 3 Neuinfektionen, bei über 10000 Tests.

Aber ich will nicht meckern. Es zeichnet sich ja damit für mich eine Rückkermöglichkeit ab. Ich muß jetzt nur noch klären, wie der Transit in Japan läuft und wie ich die ggf. noch geltenden Quaratäneregeln in Deutschland abkürzen kann. Da gibt es so einige Aussagen auf diversen Portalen, aber das einfachste für mich wäre natürlich, wenn sie die Regel einfach einkassieren.

Plan B mit Visaverlängerung würde auch klappen. Ich habe hier ein Visabüro in Manly gefunden, die sich wohl auskennen. Ich bräuchte ein „Onshore Visitor Visa“, also ein Inlands-Besuchervisa. Wußte nicht, dass es sowas gibt. Die sind auch rührig „Australia is not the worst place to be stuck. Maybe you would like to stay longer and explore what you didn’t get to due to the shut down?“.

Bin gestern mal woanders planschen gegangen. Hab aber noch immer keine Seadragons, Seahorses oder Turtles gesehen 😉

Auch mal bewegt (bei kleinen Videos geht das)

Man merkt, dass man da nicht fischen darf. War aber etwas trüb und aufgewühlt. Muß da mal hin bei Ebbe und Windstille. Hier ein paar Eindrücke – völlig unbearbeitet.