Heute hatten wir unseren zweiten Tag auf Kangaroo Island – dazu später mehr. Erstmal legen wir uns die Karten, wie es weitergeht. Der Plan war und ist morgen nach Adelaide zurück zu fahren, dann nach Alice Springs zu fliegen und dann eine Tour rund um Uluru (Ayers Rock) zu machen.

Nun hat der Staat Northern Territories (NT) heute beschlossen die Grenzen am Dienstag zu schliessen – auch die Straßen. https://www.abc.net.au/news/2020-03-21/northern-territory-strict-new-covid-19-border-laws/12078048

Da wir am Montag fliegen “rutschen” wir also noch durch. Wie es dann weitergeht, wir lassen uns überraschen. Fakt ist, dass Australien die Grenzen der Bundesstaaten innerhalb des Landes schliesst, gab es noch nicht. Ob und wie wir dann den geplanten Flug von Alice Springs nach Sydney nutzen ist auch offen, genauso wir die Heimreise. Wer will gerade nach Sydney oder Deutschland ? NT hat im Moment 2 Corona-Infektionen.

Aber wir hatten heute trotzdem viel Spass. Unser 4×4 Mercedes ist übrigens ein ‘Chauffeured Vehicle’ – was es nicht alles gibt. Der Tourveranstalter hat sich auch weiter angepasst – ‘social distancing next level‘.

Erstes von uns gewünschtes Ziel war die Eukalyptus Destillerie. Eukalyptus Öl ist so gut wie für alles zu gebrauchen, bei Insektenstichen, Hauptproblemen, Gelenkschmerzen, aber auch als Reinigungsmittel. Gibts auch als 5 Liter Kanister – hab mich aber nur für eine Probe Eukalyptus und Emu-Öl entschieden.

Ein muss war dann die Seal Bay, die letzte noch zugängliche Seelöwen Kolonie. Mehr Fotos später…

Kangaroo Island war auch stark von den Feuern am Anfang des Jahres betroffen. Die Insel stand mehrfach kurz vor der Evakuierung und die Hälfte der Insel ist weiterhin noch nicht zugänglich. Die Zerstörungen waren trotzdem im zugänglichen Teil überall zu sehen, aber auch das neue Leben.

Es gibt auch einen Salzsee auf Kangaroo Island – einfach buuunt