Erstmal ein Kommentar zur aktuellen Situation. Australien ist nun offiziell geschlossen für Ausländer, also die Einreise ist verboten. Wir sind aber schon drin und bisher gibt es keine Einschränkungen bzw. Aufforderungen zur Ausreise. Wie wir zurück nach Deutschland kommen steht in den Sternen, aber jeder hat zumindest noch ein gültiges Ticket für Rückflüge in ca. 2 Wochen.

Der Tag begann sehr früh – 06:05 holte uns der Bus ab und die erste Überraschung war – ‘social distancing’ im Bus und später auf der Fähre. Es wurden einfach Plätze ‘ausge-xt ’

Der Transfer zur Fähre dauerte ca. 2 Stunden und die Fähre zur Insel brauchte nochmal knapp eine Stunde. Zwischendurch hatten wir regelrechtes Aprilwetter mit Regen, Sonne, Regen, Wind…

Unser Tourguide Marina holte uns am Hafen ab – mit einem coolen Auto und speziellem Wasser

Dann ging es auf eine Schaffarm. Ich dachte erst Verkaufsveranstaltung im Sinne von Kaffeefahrt. Die Show war aber echt cool. Die Hunde waren gut drauf und uns wurde alles kurzweilig im Details erklärt.

Nach weiteren Erkundungen der Insel gabs Mittag

und ging weiter auf der Insel über Stock und Stein mit vielen Fotostopps für Wallaby’s. Die Fotos kommen später – sind noch auf der grossen Kamera. Irgendwie wollten wir dann vor dem Kaffee noch 400 Stufen auf den Prospect Hill hoch … 😉

finally das Hotel bzw. Der Blick nach draussen

Morgen sind wir noch den ganzen Tag auf der Insel. Bisher haben wir erst ca. 20% gesehen, allerdings ist der Flinders Chase Nationalpark leider immer noch auf Grund der Schäden durch die Feuer geschlossen. Es gibt aber wohl genügend Programm an anderen Stellen. Morgen mehr – das Internet scheint im Hotel ganz gut zu funktionieren.