Ein Hauptziel der Reise war natürlich die Formal 1. Stand jetzt findet auch alles statt – wir hören ja die ganzen Autos und Trainings der verschiedenen Rahmenrennen. Und Karten haben wir natürlich auch.

Jetzt ein paar Lessons Learnt, beim Nahverkehr macht jede Stadt was sie will. Was in Sydney noch mit Apple Watch oder Kreditkarte funktionierte, lief in Melbourne überhaupt nicht. Man braucht ein myki-Card, die es natürlich nicht überall zu kaufen gibt.

Wenn man die Karte hat ist man aber auch vor anderen Fehlern nicht gefeit. Tipp – auch die Bushaltestellen sind auf der linken Seite der Fahrbahn 😉

Dann gings in die Stadt und wir haben eine Hop-on Hop-off Sightseeing-Tour gemacht.

Nebenbei suche ich natürlich schon Mitbringsel für meine kleinen Nichten, Favorit ist gerade die Aussie-Combo 🙂

Tagesabschluss war noch ein kurzer Abstecher zum nahen Strand. Das Wasser ist mir aber weiterhin zu kalt zum Baden.

Interessant fand ich auch die Wasserspender am Strand – zum Trinken, zum Flasche auffüllen und auch für den Hund …

Zum Schluß noch etwas nutzloses Wissen. Wie biegt man an manchen Stellen in Sydney nach rechts ab (also wie links abbiegen in Deutschland).